Dienstleistung Vorbehandlung Beschichtungsgerechte Oberflächengeometrie

Beschichtungsgerechte Oberflächengeometrie

als PDF öffnenWeil ein Spritzstrahl gradlinig aus dem Brenner tritt, können nur Oberflächen beschichtet werden, welche für den Brenner „sichtbar“ sind. Innenbeschichtungen sind möglich, wenn der zu beschichtende Innendurchmesser nicht kleiner ist als der Innenbrenner plus sein benötigter Spritzabstand. Beim Plasmabeschichten beispielsweise gibt es Innenbrenner, welche durch einen speziell abgewinkelten Brennerkopf das Innenbeschichten ermöglichen. Der optimale Winkel, in welchem ein Spritzstrahl auf das Werkstück auftrifft, ist 90°. Unter Berücksichtigun von geringeren Wirkungsgraden und verminderter Haftung und Schichtqualität sind Abweichungen des Auftreffstrahles bis zu 45° möglich. Bei einer abgewinkelten Fläche ist der Aufbau in der Ecke immer etwas grösser als auf der freien Fläche und sollte in der Geometrie des Bauteils mit berücksichtigt werden. Beim Beschichten von Nuten, muss darauf geachtet werden, dass die Nutbreite immer grösser ist als die Tiefes. Winkel und Kanten sollten immer einen möglichst grossen Radius aufweisen.

Machbarkeit-1

Machbarkeit-2

Machbarkeit-3

Machbarkeit-4